Meeresverschmutzung

Umweltgerechtigkeit - das Blog zur Klima-, Ressourcen- & Umweltgerechtigkeit

Ob nun ein Tag oder gleich der ganze Urlaub, die Zeit am Meer soll entspannen. Wie auch immer die Entspannung genau aussehen mag. Wie das sehr variiert, zeigt ein Blick den Strand rauf und wieder runter. Aber das Meer selbst zieht an, beruhigt, inspiriert und fasziniert. Was die Brandung aus den geheimnisvollen Tiefen nach oben spült, zerstört jedoch die Idylle. Die leichte Brandung wiegt kleinere und größere Plastikteile hin- und her.

Der Strand selbst sieht auf den ersten Blick sauber aus. Doch sobald ich meine Zehen wohlig im Sand vergrabe, hängt eine Plastiktüte daran. Aus den Augen aus dem Sinn; obwohl ich schon hoffe, dass die Touristenabgaben für Sinnvolles genutzt wird, als den Abfall nur am Strand zu vergraben. Die traurige Realität ist allerdings unbestritten: ein sauberer Strand ist ein menschengemachter Strand. Denn weltweit wird fortlaufend Müll angespült. Und sammelt sich an – zusätzlich zu dem, was wir nach…

Ursprünglichen Post anzeigen 583 weitere Wörter

Advertisements