Energiewende

Philosophenstübchen-Blog

„Wahlkampf ist Kampf um die künftige Energieversorgung.“
(Wolf von Fabeck)

Derzeit wird wieder eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beraten. Ich hatte in den letzten Monaten aufgehört, die energiepolitischen Wendungen zu kommentieren. Alle Befürchtungen sind eingetreten „…und es kam schlimmer“. Leider macht es Mühe, z.B. die Zusammensetzung der Strompreise oder auch nur der EEG-Umlage zu verstehen, erst recht, weil da politische Rahmensetzungen und verselbständigte Marktgesetze ineinander verflochten wirken. Ich möchte im folgenden einige Zusammenhänge erläutern, damit die Empörung über die steigenden Energiekosten nicht in eine Ablehnung der erneuerbaren Energien umschlägt und die Lügen und Halbwahrheiten bestimmter interessierter Kreise durchschaut werden können.

Abb. 1: „Höchste Zeit, dass er sich im offenen Wettbewerb behauptet…“(Abb. 1: „Höchste Zeit, dass er sich im offenen Wettbewerb behauptet…“
(copyright sfv/mester)

Ursprünglichen Post anzeigen 857 weitere Wörter

Advertisements